Serbien
JSE Springer

Im Herzen Osteuropas liegt das Land Serbien, eingebettet in seine diverse Landschaft.

Während die Region im Norden stärker agrarwirtschaftlich erschlossen ist, zeichnet sich der Süden Serbiens durch seine naturnahen Wälder mit geringer forstlicher Nutzung aus. Das beständige Wetter eignet sich dabei nicht nur, um Serbiens Sehenswürdigkeiten wie das Wasserschloss Golubac anzusehen, sondern gestaltet jagdliche Aufenthalte sehr angenehm.

Kontakt
JSE Springer

Fantastisches Jagdziel.

Die nördlichste Provinz, Vojvodina, ist über ihre Grenzen als fantastisches Jagdgebiet bekannt und bietet mit ihren gesunden Wildtierpopulationen eine breite Palette an Jagdmöglichkeiten, insbesondere auf Schalenwild. Sowohl Rotwild, Damwild, Rehwild, Gamswild als auch Muffelwild kann hier bejagt werden.

Kontakt
Serbien
Serbien
JSE Springer

Die großflächigen Wälder im Süden hingegen bieten idealen Lebensraum für kapitale Rothirsche, starke Böcke und Schwarzwild.

Durch eine nachhaltige Bejagung ist eine enorm hohe Wilddichte vorhanden. Mit starken Hirsch-, guten Gamsbeständen (ebenfalls Balkan Gams) und exzellenten Drückjagden auf Schwarzwild, bietet Serbien ein einmaliges Jagderlebnis für eine mehrtägige Jagdreise.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

*Benötigte Felder

Springer - Logo
Springer - Logo