Ungarn
JSE Springer

Heute noch immer etwas übersehen, eignet sich Ungarn als osteuropäisches Land mit einem milden Klima und vielen sonnigen Tagen hervorragend für Jagdreisen.

Das weite Land, in dem der Weinanbau lange Tradition hat, ist unter Kennern nicht nur für den Plattensee und das Bakony-Gebirge bekannt.

Kontakt
JSE Springer

Jagdlich ist Ungarn vor allem durch seine großen Rotwild- und Schwarzwildpopulationen bekannt, der weite Schuss auf den kapitalen Rehbock lockt hier aber ebenso viele Interessierte an.

In der landwirtschaftlich genutzten Flur mit vielen offenen Flächen fühlen  sich aber auch Niederwildarten wie Fasane oder an Gewässern auch Enten wohl.  Ebenso sind die Mufflons, eine Wildtierart, die sich im Gegensatz zum Rehwild stärker auf ihren Seh- als Geruchssinn verlässt, in Ungarn beheimatet und können bejagt werden.

Kontakt
Ungarn
Ungarn
JSE Springer

Die Jagd in Ungarn ist das ganze Jahr über möglich und beginnt Mitte April mit der Rehbockjagd.

Auch während der Rotwildbrunft, der Paarungszeit im September und Oktober und der Rehwildbrunft im August ist die Jagd in Ungarn sehr attraktiv, ebenso die Fasanenjagd von Oktober bis Februar.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

*Benötigte Felder

Springer - Logo
Springer - Logo